Völlig ausgebucht

Was für eine Leistung: Ein einziger Schauspieler übernimmt gleich 33 Rollen. In der Komödie „Völlig ausgebucht“ nimmt Alex in einem Sternerestaurant die Reservierungen entgegen und muss dabei jeden der prominenten Gäste zufrieden stellen. Das ist gar nicht so einfach und erfordert mehr als nur Fingerspitzengefühl. Zumindest die Zuschauer haben dank Alexej Boris‘ Rollenwechseln gut lachen.

29.3., 19 Uhr, Theater in der List, Spichernstr. 13