Tagestipp

tt-1003-musikzentrum-femme schmidt

Dunkle Popmelodien

Im Februar erschien das zweite Album der Pop-Noir-Sängerin Femme Schmidt und heute steht sie bereits auf der Bühne des Musikzentrums. Das Publikum darf sich auf sich auf einen für Deutschland mehr als ungewöhnlichen Sound freuen, der auch international schon einige Beachtung fand.


10.3., 20 Uhr, Musikzentrum, Emil-Meyer-Str. 28


tt-0903-GOP-frühlingsreigen-Shaunna Kotka

Frühlingserwachen

In der neuen Show “Frühlingsreigen”, die heute startet, bietet das GOP vielfältigen Zauber aus der ganzen Welt: filigranen Seiltanz aus Kanada, berauschende Luftartistik aus den USA, Verbiegekünste aus der Ukraine, experimentelle Jonglagen und verrückte Musik-Comedy aus Belgien. Denn im Frühling haben die Gefühle wieder Hochsaison und die Natur wird in ein Farbenbad getaucht, wo vorher alles trist war. Es prickelt im GOP!


9.3., 20 Uhr, GOP, Georgstraße 36


tt-0803-theater hameln-tanztage-420People-WindUp-Foto Eric Boudet

Tanztheater-Facetten

Im Rahmen der 7. Hamelner Tanztheatertage gastiert das tschechische Ensemble 420People in der Rattenfängerstadt. Gegründet wurde die Truppe vor fast zehn Jahren von Václav Kuneš und Nataša Novotná – der eine international renommierter Choreograph, die andere mehrfach ausgezeichnete Tänzerin. Ihre Arbeiten zeigen nahezu sämtliche Facetten des zeitgenössischen Tanzes – wobei Improvisation ein wesentlicher Bestandteil ist.


8.3., 20 Uhr, Theater Hameln, Sedanstraße 4 (Hameln)


tt-0703-swiss life hall-SDP

Zurück in die Zukunst

Die energiegeladenen Liveshows des Kreuzberger Duos SDP, die vor schubladenfreiem Musikdenken und Ohrwurmpotenzial nur so strotzdem, wurden zurecht auf den größten Festivalbühnen des Landes mit großen Menschenaufläufen quittiert. SDP ist Kult, deshalb musste das Konzert vom Capitol in die Swiss Life Hall verlegt werden, nachdem das aktuelle Album “Zurück in die Zukunst” 2015 die Charts stürmte.


7.3., 19:40 Uhr, Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8


tt-2702-kleinkunstbühne hannover-Sebastian-Schnoy-4

Sebastian Schnoys Adelsanalyse

Über Jahrhunderte prägten Adelsfamilien die Geschichte Deutschlands. Vor etwa hundert Jahren wurde der Adel dann einfach abgeschafft. Der Kabarettist Sebastian Schnoy beleuchtet in seinem Programm „Von Stauffenberg zu Guttenberg“ die Situation europäischer Blaublüter und bietet amüsante Einblicke in eine Parallellwelt, die dem Normalbürger viel zu leicht entgeht.


27.2., 20 Uhr, Kleinkunstbühne Hannover, Gottfried-Keller-Str. 28 / 30