Musik und Party

CD-Kritik: Wilco

Schmilco Schmilco“ ist das zehnte Album der Band Wilco aus Chicago. Die sechsköpfige Gruppe um den Sänger, Gitarristen und Songschreiber Jeff Tweedy macht jetzt weitgehend ruhige Musik. Das Album beginnt…


Musik-CD-DivineComedy

CD-Kritik: The Divine Comedy

Foreverland Seine Schwäche für Frankreich verbirgt Neil Hannon auch auf dem lange erwarteten elften Album seiner göttlichen Band nicht. Nach Kooperationen mit Yann Tiersen, Air und Charlotte Gainsbourg singt einer…


Musik-CD-RHCP

CD-Kritik: Red Hot Chilli Peppers

The Getaway Die Red Hot Chili Peppers haben schon oft den Versuch unternommen, neue Ausdrucksformen auf dem Gebiete des Rock zu finden. Auf ihrem elften Album präsentieren sie unverzerrte, zappelige…


Musik-CD-Mild-High-Club

CD-Kritik: Mild High Club

Skiptracting Alexander Brettin ist ausgebildeter Jazzmusiker. Und diese Vergangenheit hört man in Details auch den catchy Melodien seines psychedelischen Soft-Rock-Klubs an. Der Mann aus LA ist ein fanatischer Liebhaber einschmeichelnder…


Musik-CD-Biffy

CD-Kritik: Biffy Clyro

Ellipsis Auf „Ellipsis“ schlägt das Trio aus Schottland eine Brücke zwischen dem vertrackten Progrock seiner Anfangszeit und dem am Stadionrock orientierten Sound der letzten Jahre. Die Platte entstand in verschiedenen…


Musik-CD-BluesPills

CD-Kritik: Blues Pills

Lady in Gold Die Blues Pills reisen mit Vollgas zurück in die 60er und 70er Jahre. Obwohl alles schon von irgendwoher bekannt ist, langweilen sie mit ihrem Retrosound nicht, denn…


Musik-CD-Collier

CD-Kritik: Jacob Collier

In My Room Als „Messias des Jazz“ wird der 21-Jährige vom The Guardian bezeichnet. Das scheint ganz schön dick aufgetragen! Aber seine diversen youtube-Videos zeigen, dass Jacob Collier tatsächlich über…


Musik-CD-Augustines

CD-Kritik: Augustine

This Is Your Life Der Opener “Are We Alive” ist ein euphorischer Alternative-Rocksong mit flirrenden Gitarren, der die Stimme von Billy McCarthy voll zur Geltung bringt. Aber schon beim dritten…


Musik-CD-JamesBlake

CD-Kritik: James Blake

The Colour In Anything Auch auf seinem dritten Album setzt der Songwriter seine melancholische Herzschmerz-Musik fort. Die Medien betrachten das zwiespältig, nennen den Engländer gern mal eine „weinerliche Mimose“. Dabei…


Musik-CD-Blink182

CD-Kritik: Blink182

California Das Punk-Pop-Trio aus San Diego hat einen neuen Gitarristen (Matt Skiba), doch irgendwie ist trotzdem alles beim Alten geblieben. Die  Band um Sänger und Bassist Mark Hoppus besingt weiterhin…