CD-Kritik

Musik-CD-PinkFloyd

CD-Kritik: Pink Floyd

Reissues In hervorragender Soundqualität erscheint das Gesamtwerk der von vielen verehrten und von vielen gehassten Band jetzt in chronologischer Reihenfolge noch einmal auf Vinyl. Das unerreichte Debüt „The Piper At…


Musik-CD-Eno

CD-Kritik: „The Ship“ von Brian Eno

Der einstige Roxy-Music-Soundtüftler beendete früh seine Popkarriere zugunsten einer Ambientmusik und wurde so Vorreiter dieses Genres. Auch „The Ship“ beginnt, wie man es von Eno kennt, mit sphärischen Klangbildern. Aber…


Musik-CD-Tull

CD-Kritik: „Aqualung“ von Jethro Tull

Mit dem vierten Album gelang Jethro Tull 1971 der ganz große Durchbruch zur Supergroup. Ohne „Locomotive Breath“ und den Titeltrack „Aqualung“ sollte von nun an kein Konzert mehr zu Ende…


Musik-CD-Dylan

CD-Kritik: „Fallen Angels“ von Bob Dylan

Ein Jahr nach „Shadows In The Night“, Dylans Verneigung vor Frank Sinatra, bringt der Mann mit der so einzigartigen Knödelstimme erneut Material aus dem „Great American Songbook“, darunter Evergrens wie…


Musik-CD-Esperanza

CD-Kritik: Esperanza Spalding

Emily’s D+Evolution Mit diesem Album lässt die singende Jazzbassistin das Genre Black Rock wieder auferstehen, legt aber noch einen drauf und dockt mit ihrem neuformierten Powertrio auch am Art-Rock- Musiktheater…