Radio LeineHertz: Radio Gaga

Vermischtes0619-Meldung klein-Radio Leinehertz-foto PIXABAY

Radio Leinehertz ist Geschichte. Am 30. April sendete das Bürgerradio seine finalen Stunden. Im März wurde bekannt, dass Ausgaben von Fördergeldern in Höhe von 35.000 Euro entweder falsch oder gar nicht belegt werden konnten. Nachforschungen ergaben erhebliche Mängel innerhalb der zuletzt gänzlich fehlenden Haushalts- und Buchführung. Die von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt gestellten Fristen, innerhalb derer die erforderlichen Belege für das Jahr 2018 eingereicht und erklärt werden sollten, verstrichen, ohne eine Reaktion. Stattdessen meldete die Betreiberin Insolvenz an und reichte Klage gegen den Lizenzentzug und die Einstellung der Förderung vor dem Verwaltungsgericht ein. Das Gericht wies diese Klage schließlich ab mit der Begründung, der Sender könne „nicht mehr die Gewähr dafür bieten, zukünftig die gesetzlichen Vorschriften für den Betrieb einzuhalten“. Seit dem 1. Mai herrscht Sendepause auf 106.5. Anfragen für die Sendefrequenz liegen allerdings schon vor.