Circus Roncalli: Moderne Nostalgie

Vermischtes0919-Meldung Roncalli-carillon_05_40045789775_o

Mit kreativen Ideen und innovativer Technik gelingt es Bernhard Paul mit seinem Circus Roncalli, die Maßstäbe für die darstellende Kunst immer wieder neu zu definieren. Die aktuelle Show mit dem Titel „Storyteller – Gestern, Heute, Morgen“ vereint die poetische Nos-talgie des Zirkus mit modernster Technik und den Anforderungen an den Zirkus der heutigen Zeit. So verzichtet Roncalli komplett auf Tiere in der Show. Stattdessen werden die Pferde, Elefanten und andere exotische Tierarten mithilfe von Holografietechnik in die Manege projiziert. Ein 15-köpfiges Team aus 3D-Grafikern und Medientechnikern hat dafür zwei Jahre lang eng mit Bernhard Paul zusammengearbeitet, um die Seele von Roncalli in den Hologrammen festzuhalten. Das Herz der Show sind natürlich weiterhin die erstklassigen Artisten. Das Publikum darf sich auf alte Bekannte und neue vielversprechende internationale Künstler freuen. Mit von der Partie sind die Weißclowns Gensi und Carillon, der im Steampunkstil mitsamt Zylinder mit eingebauter Dampflokomotive daher kommt. Zu den Newcomern aus Italien gehören die Bello Sisters. In ihrer Equilibristik-Show bauen sie aus ihren Körpern lebende Statuen und begeistern mit ihrer Kraft und Dynamik. Ganz neu und einzigartig im Programm ist der Robotik Artist UliK. Auf seinem Roboterarm, der den Namen Pauline trägt, zeigen die Artisten Martin Riedel und Paul Herzfeld an einer Carbon-Pole-Stange ihre Künste – während Pauline sie bis zu neun Meter in die Lüfte hebt. Auch gastronomisch geht Bernhard Paul mit der Zeit. Im Vorzelt und im Café des Artistes gibt es auch vegetarische und vegane Gerichte. Aber natürlich dürfen auch Zuckerwatte und Popcorn nicht fehlen.

30.8.-6.10., Waterlooplatz