25 Jahre: Strandfeeling am Steintor

April 17

Der Beachvolleyball Cup feiert Jubiläum und bietet wie gewohnt großen Sport und Partystimmung.

Nein, nicht der Strand an Nord- oder Ostsee, sondern das Steintor bildet traditionell die Kulisse für den Auftakt der norddeutschen Beachvolleyball-Saison. Ende April treffen sich hier die Spitzenbeacher zu einem ersten Kräftemessen. Bei der 25. Auflage des Events lässt der Ausrichter X-Zone wie gewohnt mehr als 500 Tonnen Sand ankarren und verleiht damit dem Platz Urlaubsflair. Zumindest während der Matches haben die Aktiven allerdings wenig Sinn für Atmosphärisches. Sie kämpfen um Ranglistenpunkte für die Deutsche und Nordwestdeutsche Beachvolleyballmeisterschaft. Und um insgesamt 2.500 Euro Preisgeld. Für Stimmung sorgen die Zuschauer auf den Tribünen, die um die drei Spielfelder errichtet werden. Außerdem gibt es Aktionsflächen, Imbissstände und launige Moderationen – bis spät in den Abend hinein. Zu sehen ist aber nicht nur Spitzensport. Unterhaltung und spektakuläre Ballwechsel versprechen auch ein Prominenten-Spiel gegen zwei Profidamen sowie der Mediencup.

25.-28. April, Steintor