Themenausstellung: Ich und die anderen

Kunst1119-Meldung-Kunstmuseum Wolfsburg-Birgit-Dieker-Rosie-2007-front-PC-Marcus-Schneider-2b

Wer bin ich? Wie sehen mich andere? Wer will ich sein? In der Pubertät gewinnt die Frage nach der eigenen Identität eine enorme Bedeutung. Mit „Inside Out – Konstruktionen des Ichs“ ermöglicht das Kunstmuseum Wolfsburg erstmals Jugendlichen, zu diesem Thema selbst eine Ausstellung zu konzipieren. Gemeinsam mit den Volontärinnen des Museums haben die 14- bis 17-Jährigen aus 200 Kunstwerken 17 künstlerische Positionen ausgewählt. Besonders relevant waren für die Jugendlichen dabei die Themen sexuelle Selbstbestimmung, Schönheitsideale, Selbstinszenierung, Abgrenzung, Krisen und Konflikte. Während die feministische Künstlerin Ulrike Rosenbach sich in den Siebzigern in ihrer Kunst selbst in männlicher Pose inszeniert und so auf geschlechterspezifische Diskriminierung aufmerksam macht, greift Richard Billingham das Thema der sozialen Verortung auf und beleuchtet das prekäre soziale Milieu seiner eigenen Familie. Dass Mode nicht nur Teil der Konsumkultur, sondern auch ein popkulturelles Ausdrucksmittel ist, zeigen indes die Fotografien von Mário Macilau: Jungen Menschen aus Mosambik inszenieren sich darauf in Outfits, die sowohl die Tradition der südafrikanischen Mode als auch europäische Stilideen vereinen.     EG

26.10.-12.1., Kunstmuseum Wolfsburg; Eröffnung: 25.10., 19 Uhr