Ölmalerei & Fotografie: Mitunter absurd

Kunst0120-Meldung Städtische Galerie Lehrte-03_The_Pursuit_of_More_2016_Torsten_Schumann

Sie leben beide in Berlin, arbeiten jedoch unabhängig voneinander und in verschiedenen Medien. In der Städtischen Galerie in Lehrte stellen Beate Köhne und Torsten Schumann jetzt unter dem Titel „Out and About“ erstmals gemeinsam aus. Ausstellungsbesucher haben so die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Arbeitsweisen und Arten der Weltaneignung und Gestaltung kennenzulernen. Die Ölgemälde der aus Bielefeld stammenden Beate Köhne sind durch einen gestischen Farbauftrag gekennzeichnet, der ihnen eine gewisse Dynamik verleiht. Die Formen sind auf den ersten Blick abstrakt, erinnern aber an florale Motive, ohne auf konkrete Pflanzen Bezug zu nehmen. Köhne erschafft mit ihren Gemälden ein delikates Gleichgewicht von Bewegung und Ruhe, von gestalteter Form und freier Fläche, von leuchtender und gedämpfter Farbigkeit. Die Fotografien von Torsten Schumann zeigen derweil Alltagssituationen und Details im Stadtraum. Dabei spielt das absurde Aufeinandertreffen von Objekten, Architekturelementen und besonderen Momenten eine entscheidende Rolle. Die Arbeit „The Pursuit of More“ zeigt etwa zwei Einkaufswagen, die bis oben mit Kohlköpfen gefüllt sind…     EG

25.1.-19.4., Städtische Galerie Lehrte; Eröffnung: 24.1., 19 Uhr