Mikko Rimminen: Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es weh tat

Buch-Rimminen

Wir sind in Finnland. Die beiden ungleichen Halbbrüder Petteri und Lefa leben eigentlich am liebsten in den Tag hinein, lassen die Dinge vor allem entspannt angehen und frönen dabei Bier und Drogen. Wenn’s denn sein muss, arbeiten sie gemeinsam als Umzugshelfer. An einem Montag läuft bei einer senilen Kundin allerdings alles aus dem Ruder und einen Tag später hat es das Duo auch noch mit überdrehten Gehandicapten zu tun: Im altersschwachen Ford Transit müssen statt Möbeln und Kisten Patienten aus einem Pflegeheim zu einem Musikfestival für Behinderte gefahren werden. Und das heißt Chaos pur, denn die lieben Heimbewohner hauen immer wieder ab, irren orientierungslos durch die Gegend und konfrontieren die beiden völlig überforderten Finnen mit Trotzattacken und Tourette-Ausbrüchen. Jung-Autor Mikko Rimminen schildert all das in gemächlichem Tempo und mit vielen verrückten Stil-Blüten, skurrilen Wortneuschöpfungen und irrwitzigen Metaphern. Ein schräg-chilliges Lesevergnügen – gern beim Bierchen!    eg
dtv premium, 224 Seiten, 15,90