Literatur

Buch-Elberfeld

Rolf Elberfeld: Zen

Die vergleichsweise neue Reihe bei Reclam – wir gratulieren zum 150. Geburtstag! – kannte ich noch nicht, war skeptisch, befürchtete, dass diese Huldigung an Kürze und Kompaktheit wie so oft…


Buch-Nabokov

Vladimir Nabokov: Briefe an Véra

In mindestens einer Hinsicht ist dieser Band sehr außergewöhnlich: Mit ihm ist die deutschsprachige Werkausgabe Nabokovs in 24 Bänden abgeschlossen. Mit der herkulischen Arbeit begann der Herausgeber Dieter E. Zimmer…


Leere Herzen von Juli Zeh

Juli Zeh: Leere Herzen

Nach ihrem viel gelobten Gesellschaftsroman „Unterleuten“ hat die Juristin und Autorin Juli Zeh einen zynischen Politthriller geschrieben, der im Jahr 2025 spielt: Deutschland wird von einer populistischen Partei namens Besorgte-Bürger-Bewegung…




Buch-Meyerhoff

Joachim Meyerhoff: Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Im vierten und letzten Teil der autobiografischen Romanreihe, die aus seinem preisgekrönten Theaterzyklus „Alle Toten fliegen hoch“ hervorgegangen ist, erzählt Joachim Meyerhoff von seinen ersten Berufsjahren als Jungschauspieler. Am Bielefelder…



Buch-Weinberger

Eliot Weinberger: Vogelgeister

Eliot Weinberger ist einer, der das Unbekannte und Exotische sucht, der neugierig durch die Welt reist, noch neugieriger aber durch die Bibliotheken, um aus den ablegensten Orten, Wissensgebieten, Kulturen und…