Matthias Greffrath (Hrsg.): Re: Das Kapital. Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert

Karl Marx wird „wiederentdeckt“. Dieser Aufgabe widmet sich die anlässlich des 150. Geburtstags seines Hauptwerkes zusammengestellte Essay-Sammlung vom Herausgeber Matthias Greffrath. Dabei wird die Gewichtung zwischen „Karl Marx erklären“ und „heute erklären“ in den elf Kapiteln recht unterschiedlich vorgenommen. Teilweise wird hier Marxens Theorie im Kontext des 19. Jahrhunderts lediglich noch einmal erläutert, was für an Marx interessierte Menschen aber sicherlich kein Nachteil ist. In anderen Kapiteln gelingt es dann aber, die marxsche Theorie in unsere Zeit zu holen und die „Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert“ nicht nur zu erklären, sondern auch die Perspektive einer anderen und möglichen Zukunft zu eröffnen. In solchen Momenten ist er dann da, der von dem Marxisten Herbert Marcuse geforderte kategorische Imperativ der Literatur: „es muss anders werden“. Und solche Momente, vielleicht besonders jetzt, kann es ruhig noch mehr geben.    pw
Antje Kunstmann Verlag, 240 Seiten, 22,-