Claus Vaske: Alter Schwede

Buch-Vaske

Gustaf Birger Gunnarsson ist lange tot. Den gebürtigen Schweden hat es im Dreißigjährigen Krieg wegen der Liebe nach Deutschland verschlagen. Wegen eines saudummen Fluchs wohnt er bis heute im Rheinland – und zwar als 411 Jahre altes Gespenst. Als in Gustavs Villa Familie Baumann einzieht, kommt Leben in die Bude. Der Haussegen hängt allerdings schon schnell schief. Den Geist Gustav säuft, frisst und flucht, gibt mit niedlichem schwedischen Akzent ungefragt überall seinen Senf dazu und ist trotz seines gehobenen Alters mächtig auf der Höhe. Er kennt sich bestens mit Internet und Playstation aus und bestellt emsig beim Amazon Fernseher und Filme – natürlich auf Kosten der Baumanns. Die skurrile Gespenstergeschichte von Texter und Comedy-Autor Autor Claus Vaske lebt von der Situationskomik und vom schwarzen Humor, ist locker flockig geschrieben und wird aus der Perspektive von Mutter Saskia Baumann erzählt. Nett zum Weglesen, prima für zwischendurch!    eg
Harper Collins, 240 Seiten, 12,99