Krimifest: Heiratsschwindler in der Polizeikantine

Literatur0919-Meldung Krimifest-wolpert-heikeCOPY PRIVAT

Das neunte Krimifest in Hannover und der Region lädt mehr als zwei Wochen lang auf fast 20 Veranstaltungen zum Gruseln und Schaudern ein: Renommierte und regionale Autoren lesen aus ihren Kriminalromanen, nicht selten an ungewöhnlichen, stimmungsvollen Orten. Das Krimifest kooperiert mit Buchhandlungen, Bibliotheken und vielen anderen Partnern, zum Beispiel mit dem Verein Stattreisen: So geht es auf „Kriminellen Spaziergängen“ auf den Spuren der verbrecherischen Geschichte um Hexenprozesse, Haarmann und Mordfälle in den höchsten Kreisen Hannovers, aber auch um historische Gesetze und drakonische Strafen (4./13.9). Max Bronski stellt seinen neuen, preisgekrönten Roman „Oskar“ aus der legendären Reihe um den Münchner Antiquitätenhändler Gossec vor (4.9.). Auf einer Stadtrundfahrt im ÜSTRA-Oldtimerbus lesen Claudia Rimkus und Heike Wolpert erstmals aus ihren Kurzgeschichten „Mörderisches Hannover“, verbunden mit Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps (6.9.). Und Lokalmatadorin Susanne Mischke liest in der Polizeikantine aus ihrem Krimi „Zärtlich ist der Tod“, in dem Hauptkommissar Bodo Völxen seine altgediente Sekretärin vor einem mutmaßlichen Heiratsschwindler schützen muss (19.9.).     KR

3.-19.9., verschiedene Orte