Fotografie: Rollendes Hospital

Priest Igor from Kuragino is ringing the bells before the service starts. The service is frequented by patients before and after their medical treatments. As the medical train is named in honour of Saint Lukas, a priest and doctor who operated in Krasnoyarsk in the time of the Second World War, the train carries its own cathedral wagon. 

Kuragino, Krasnoyarsk Krai,
Russia,
11.11.2016.Priest Igor from Kuragino is ringing the bells before the service starts. The service is frequented by patients before and after their medical treatments. As the medical train is named in honour of Saint Lukas, a priest and doctor who operated in Krasnoyarsk in the time of the Second World War, the train carries its own cathedral wagon. Kuragino, Krasnoyarsk Krai, Russia, 11.11.2016.

Emile Ducke, der im neunten Semester Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover studiert, hat mit seiner Reportage „Diagnosis“ den mit 10.000 Euro dotierten VGH Fotopreis 2017 gewonnen. Die Aufnahmen sind während eines Auslandssemesters in Sibirien entstanden, als der 23-jährige Fotograf neun Tage lang im Krankenhaus-Zug „Heiliger Lukas“ mitgereist ist. Der Zug der russischen Bahngesellschaft ist mit Labor, Sonographie, EEG, EKG und Röntgenapparaten ausgestattet und stellt die medizinische Versorgung in den abgelegenen Orten des Landes sicher. 17 Ärzte behandeln in dem rollenden Hospital kostenlos rund 15.000 Patienten im Jahr. Ducke hat sie bei ihrer Arbeit fotografiert. Seine Bilder zeigen aber auch, wie Patienten vor dem Registrierungswaggon bei bis zu minus 38 Grad auf Einlass warten oder ein Priester im Kathedralen-Waggon des Zuges vor dem Gottesdienst die Glocken läutet. Der VGH Fotopreis wird seit 2008 ausschließlich unter den Studenten des Fotostudiengangs in Hannover ausgeschrieben. In der Jury sitzen Vertreter namhafter Printmedien wie Geo, DIE Zeit, Stern, Spiegel und FAZ. Mit seinem Preisgeld zählt der Preis bundesweit zu den höchstdotierten Auszeichnungen im Bereich Fotografie.    eg

16.11.-31.1.18, VGH Galerie, Schiffgraben 4; Eröffnung: 16.11., 18 Uhr