Adam Horovitz/Michael Diamond: Beastie Boys Buch

Beastie Boys Buch von Michael DiamondBeastie Boys Buch von Michael Diamond

Adam Yauch starb 2012 und mit dem Tod des Gründungsmitglieds wurden auch die Beastie Boys für aufgelöst erklärt. Die beiden verbliebenen Bandmitglieder Mike Diamond und Adam Horovitz legten mit dem „Beastie Boys Buch“ jetzt das ultimative Erinnerungsstück zu der New Yorker Rapper-Combo vor und ermöglichen einen tiefen Einblick in die dreißigjährige Bandgeschichte. Schon das erste Durchblättern offenbart Ungewöhnliches, denn die Autoren haben das Buch wie eine Sammelmappe gestaltet, die neben Texten auch Zeitungsausschnitte, handschriftliche Notizen, Zeichnungen und natürlich viele Fotos enthält. Fans der Musik dürften sich über die witzigen Entstehungsgeschichten von Alben und Songs freuen und das Bedürfnis nach Klatsch wird durch die Beschreibung der legendären Madonna-Tour von 1985 gestillt, die die Beastie Boys als Vorgruppe begleiteten. Die Highlights des Buches: Ein Beitrag von Kate Schellenbach, dem vierten, weiblichen Beastie Boy, die die Band nach dem Wechsel vom Punk zum Hiphop verlassen musste und ein bizarres Kapitel mit den Lieblingsgerichten der Band. Die Beastie Boys mögen nicht mehr existieren, aber das „Beastie Boys Buch“ hilft dabei, diesen Missstand zu vergessen. Hörbares haben die drei Musiker genug hinterlassen, jetzt kann zu ihren Platten auch gelesen werden.     cb

Heyne Hardcore, 542 Seiten, 40,-