Filme des Monats

Filme des Monats Januar 2018

Tragikomödie
Das Leuchten der Erinnerung

Schon seit vielen Jahren sind Ella und John glücklich miteinander verheiratet, doch mittlerweile macht sich das Alter bemerkbar. Die beiden haben das Gefühl, dass ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt, zumal ein Großteil ihrer Freizeit von Arztbesuchen und den Bedürfnissen und Forderungen ihrer mittlerweile längst erwachsenen Kinder verschlungen wird. Doch ihre verbleibenden Tage auf der Erde sollen nicht ungenutzt verstreichen und so begeben sich die beiden in einem Oldtimer-Wohnmobil auf einen Road-Trip entlang der amerikanischen Ostküste, um das Haus von Ernest Hemingway in Key West zu besuchen. Ihre Ärzte und ihre Kinder halten den Trip von Boston bis nach Florida für keine gute Idee, aber Ella und John brechen dennoch auf zu ihrer Reise ins Ungewisse, bei der sie tagsüber allerlei skurrile und amüsante Situationen erleben und nachts die gemeinsame Vergangenheit Revue passieren lassen…
I/F 2017, R: Paolo Virzi, D: Helen Mirren, Donald Sutherland u.a
Bundesstart: 4.1.

Musical
Greatest Showman

Als P.T. Barnum seine Arbeit verliert, treiben ihn und seine Frau Charity Existenzsorgen um. Doch dann hat Barnum eine Geschäftsidee: Er gründet ein Kuriositätenkabinett, für das er unter anderem eine bärtige Frau und einen kleinwüchsigen Mann anheuert. Doch sein Konzept geht noch weiter, denn er will seinen zahlenden Gästen nicht nur Kurioses bieten, sondern auch eine atemberaubende Show mit Akrobaten und Tänzern. Ihm schwebt ein moderner Zirkus vor und dafür sucht er nach passenden Künstlern. Bald schon komplettieren die schwedische Sängerin Jenny Lind, die unkonventionelle Trapezkünstlerin Anne Wheeler und der aus reichem Hause stammende Phillip Carlyle, der schon bald zu Barnums Protégé wird, sein Ensemble. Doch auf dem Weg zur Erfüllung seines Traums muss Barnum noch viele Hürden überwinden.
USA 2017, R: Michael Gracey, D: Hugh Jackman, Michelle Williams, Zac Efron u.a.
Bundesstart: 4.1.

Horror
Insidious 4: The Last Key

Parapsychologin Elise Rainier wohnt mittlerweile mit den zwei Geisterjägern Specs und Tucker zusammen. Gemeinsam sind sie die Firma Spectral Sightings, die aufs Austreiben von Dämonen spezialisiert ist, die aus einer Parallelwelt angreifen. Ihr neuester Fall führt das ungleiche Trio in Elises Vergangenheit – in ihr Elternhaus in New Mexico, wo sie als Kind Schreckliches erlebte und in dem nun eine andere Familie in Gefahr ist. Elise muss sich ihrer Vergangenheit und ihrer größten Angst stellen und es mit einer unsterblichen Kreatur namens Key Face aufnehmen, einem Dämon, den sie als Kind versehentlich befreite. Sollte ihr das gelingen, sind all die von Key Face gefangenen Seelen frei, doch sollte sie scheitern, wird auch Elises Geist für immer der Verdammnis anheimfallen.
USA 2018, R: Adam Robitel, D: Lin Shaye, Leigh Whannell u.a.
Bundesstart: 4.1.

Komödie/Drama
Lux – Krieger des Lichts

Torsten Kachel versucht, in der Gestalt seines Alter Egos „Lux – Krieger des Lichts“ die Welt zu verbessern und dadurch seinen eigenen Platz im Leben zu finden. Ein Filmteam will eine Doku über das soziale Engagement des selbsternannten „Real Life Superhero“ drehen, findet jedoch keinen Geldgeber. Erst der windige Produzent Brandt ist bereit, Geld in das Projekt von Regisseur Jan zu investieren, wenn er dafür aber auch etwas zu sehen bekommt: Lux soll weg von der sozialen Schiene und mehr gegen echte Verbrecher kämpfen. Widerwillig und nicht gerade erfolgreich lässt Lux sich auf das Vorhaben ein, entfernt sich dadurch aber immer mehr von seinen eigentlichen Zielen. Als die Stripperin Kitty in Not gerät, will Lux endlich beweisen, was in ihm steckt – doch dann geht alles gehörig schief.
D 2017, R: Daniel Wild, D: Franz Rogowski, Heiko Pinkowski u.a.
Bundesstart: 4.1.

Drama
Ein Weg

Andreas und Martin leben in einem kleinen Ort in Thüringen. Ihr gemeinsamer Sohn Max ist endlich aus dem Haus, in Andreas‘ Tischlerwerkstatt läuft es neuerdings wieder besser und Martin muss nicht mehr so viel beruflich verreisen wie früher – einem Novemberurlaub als Paar an der Ostsee steht also nichts im Weg. Doch im Unterschied zu ihren bisherigen Reisen stellt sich der Trip zunächst als weniger schön als gedacht heraus. Martin stört das kalte, regnerische Herbstwetter total und er wünscht sich deswegen zurück nach Thüringen. Andreas hingegen geht selbst bei schlechtestem Wetter schwimmen und bereitet seinem Mann damit Kummer und Sorgen. Zurück in ihrem Ferienhaus versuchen die beiden ihre unterschiedlichen Erwartungen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und sich wieder anzunähern.
D 2017, R: Chris Miera, D: Mike Hoffmann, Mathis Reinhardt u.a.
Bundesstart: 11.1.

Biografie
Julian Schnabel

Regisseur Pappi Corsicato gibt Einblick in das private und das berufliche Leben des New Yorker Künstlers Julian Schnabel, der als Maler und als Filmemacher („Schmetterling und Taucherglocke“) arbeitet, als Enfant terrible und als Freigeist gilt. Im Dokumentarfilm spricht Schnabel über seine ersten Schritte als Künstler, seine Erlebnisse in der skandalumwehten Kunstszene von New York in den 1980er-Jahren und die künstlerischen wie persönlichen Krisen, die er durchlebte – zu denen der Tod seines Freundes Lou Reed gehörte. Außerdem öffnete Julian Schnabel, der im Film auch als verlässlicher Freund und liebender Familienvater gezeigt wird, sein privates Archiv. Neben Schnabel selbst kommen berühmte Freunde und Weggefährten zu Wort.
USA/I 2017, R: Pappi Corsicato, mit Julian Schnabel, Emmanuelle Seigner, Willem Dafoe u.a.
Bundesstart: 11.1

Animation
Tad Stones und das Geheimnis von König Midas

Tad Stones ist ein liebenswerter Bauarbeiter, der lieber Archäologe und Schatzsucher wäre. Sein großer Traum ist es, Abenteuer zu erleben und dabei die Welt zu sehen. Eines Tages bekommt er tatsächlich die Gelegenheit dazu: Sara Lavroff, eine geschätzte Archäologin und Tads heimlicher Schwarm, braucht seine Hilfe bei einem Rätsel. Sie möchte herausfinden, was es mit der mysteriösen Halskette von König Midas auf sich hat. Sara und Tad ziehen los, sind aber nicht als einzige hinter der Kette her. Der Millionär Jack Rackham will das Schmuckstück ebenfalls – und entführt kurzerhand Sara! Die Zeit läuft: Tad, sein Hund Jeff, Saras Assistentin Tiffany und eine tollpatschige Mumie heften sich an Rackhams Fersen. Sie wollen die Halskette, aber vor allem will Tad seine entführte Liebe retten.
E 2017, R: Enrique Gato, David Alonso, D: Oscar Barberán, Michelle Jenner, u.a.
Bundesstart: 11.1

Sci-Fi
The Untamed

Eine Kleinstadt in der Tiefebene Mexikos: Das Ehepaar Alejandra und Ángel hat große Probleme miteinander. Straßenarbeiter Ángel ist ein Macho, der eine Affäre mit Alejandras Bruder Fabián hat, einem Krankenpfleger. Das Leben des Paares ist von Einsamkeit geprägt, von Lügen und unterdrückten Trieben. Nach einem Meteoriteneinschlag treffen die beiden auf eine Außerirdische in Gestalt der mysteriösen Verónica. Die Leben von Alejandra und Ángel werden davon bald auf den Kopf gestellt – das Alien ist die Quelle für unbekannte sexuelle Befriedigung, aber birgt auch ein gefährliches Zerstörungspotential.
MEX/DK/F/D/N/CH 2016, R: Amat Escalante, D: Ruth Ramos, Jesús Meza, u.a
Bundesstart: 11.1

Dokumentation
Tony Conrad

Im Dokumentarfilm wird das Leben und die Arbeit von Tony Conrad (1940 bis 2016) vorgestellt, der Filmemacher war, Musiker, Video-Künstler und Pädagoge. Der breiten Öffentlichkeit eher unbekannt, gilt Conrad als einer der großen amerikanischen Künstler seiner Zeit. Sein fünfzigjähriges Wirken inspirierte Generationen von Kollegen und Fans: Er spielte im Experimentalfilm „Flaming Creatures“ mit und nahm den Soundtrack auf, er inszenierte „The Flicker“, der aus einer Abfolge komplett schwarzer und komplett weißer Bilder besteht, die in unterschiedlicher Frequenz gezeigt werden. Conrads Arbeit mit dem Komponisten La Monte Young und dem Artrock-Musiker John Cale beeinflusste The Velvet Underground. In „Tony Conrad: Completely In The Present” sind Aufnahmen zu sehen, die in den vergangenen 22 Jahren entstanden. Dazu kommt Material aus dem eigenen Archiv des Künstlers.
USA 2016, R: Tyler Hubby, mit Tony Conrad u.a.
Bundesstart: 11.1.

Thriller
Der andere Liebhaber

Chloé ist 25 Jahre alt und arbeitete lange Zeit als Model, nun ist sie allerdings weitgehend erfolglos auf Jobsuche. Diese problematische berufliche Situation glaubt sie auch als Grund für die andauernden Magenschmerzen ausgemacht zu haben, die sie nun schon seit längerer Zeit quälen. Um die ihrer Meinung nach durch psychische Probleme verursachten Beschwerden loszuwerden, beginnt sie eine Therapie bei Paul. Nach nur wenigen Sitzungen beenden er und Chloé jedoch die Behandlung, denn sie haben sich ineinander verliebt und werden schließlich auch ein Paar. Damit sind Chloés Probleme erst einmal Geschichte – bis sie eines Tages entdeckt, dass Paul etwas vor ihr verheimlicht. Schnell stellt sie fest, dass Paul einen Zwillingsbruder namens Louis hat, der vom Charakter komplett anders ist als Paul, aber ebenfalls als Psychotherapeut arbeitet. Sie beginnt, sich auch mit Louis zu treffen.
F/B 2017, R: François Ozon, D: Marine Vacth, Jérémie Renier, u.a.
Bundesstart: 18.1.

Komödie
Die Anfängerin

Als Kind träumte die 58-jährige Annebärbel Buschhaus davon, Eiskunstläuferin zu werden. Doch sie schlug einen anderen Weg ein, wurde erfolgreiche Ärztin. Wirklich glücklich ist Annebärbel damit jedoch nicht: Ihren Job erledigt sie routiniert und wenig einfühlsam, auch die Ehe mit ihrem Mann Rolf ist lieblos. Das einzige, was in Annebärbels Leben wirklich zählt, ist die Meinung ihrer perfektionistischen Mutter und Vorgängerin in der Praxis Irene – wobei Annebärbel ihre alte Mama allerdings nie zufrieden stellen kann. Als sie schließlich von ihrem Mann verlassen wird, setzt sie zufällig wieder einen Fuß in die Welt des Eiskunstlaufens und beschließt kurzerhand, sich erneut die Schlittschuhe anzuschnallen. Sie ist glücklich, findet in der Berliner Jugendmeisterin Jolina eine Vertraute – trifft aber eines Tages auf die etwa gleichaltrige Eiskunstlauf-Weltmeisterin aus den Siebzigern, die von Annebärbels Mutter stets vergöttert wurde: Christine Stüber-Errath. Alte Wunden reißen auf.
D 2017, R: Alexandra Sell, D: Ulrike Krumbiegel, Annekathrin Bürger, u.a.
Bundesstart: 18.1.

Historiendrama
Die dunkelste Stunde

Erst wenige Tage im Amt, steht der neue britische Premierminister als Nachfolger von Neville Chamberlain 1940 vor einer Mammutaufgabe. Die gegnerische Streitmacht stürmt West-Europa, die Niederlage gegen Nazi-Deutschland ist beinahe schon besiegelt – also steht Winston Churchill unter Druck, einen Frieden mit Adolf Hitler zu verhandeln, der Großbritannien zu einer Marionette des Dritten Reiches machen würde. Während die britische Armee in Dünkirchen strandet, beweist Churchill Courage und kämpft weiter. In seiner wohl dunkelsten Stunde als Premier muss er den baldigen Einmarsch der Nazis verhindern, sich gegenüber seiner eigenen Partei und dem skeptischen König George VI. durchsetzen, seine Nation vereinen, kurz: den Lauf der Geschichte entscheidend ändern.
GB 2017, R: Joe Wright, D: Ronald Pickup, Gary Oldman, u.a.
Bundesstart: 18.1.

Familie
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

Für Felix läuft es eigentlich mittlerweile richtig gut am Otto-Leonhard-Gymnasium, wo noch immer der Geist des gleichnamigen Schulgründers herumspukt. Doch zu dem wohlwollenden Gespenst gesellt sich zum Leidwesen der Schüler auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth. Und auch zu Hause liegen die Dinge im Argen: Felix‘ Eltern Peter und Sandra wollen mit ihm nach Dubai ziehen, wo sein Vater ein neues Jobangebot hat. Felix wünscht sich, dass seine Eltern auch mal das tun, was er will, und wie zuvor geht dieser Wunsch prompt in Erfüllung, als Mama und Papa nach einer Begegnung mit der wiederauferstandenen Hulda geschrumpft werden. Fortan muss sich Felix nicht nur um seine winzigen Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hat die aktuelle Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein gefangengenommen und möchte die ganze Schule in ihre Gewalt bringen.
D 2017, R: Tim Trageser, D: Oskar Keymer, Otto Waalkes, A. Sawatzki, u.a.
Bundesstart: 18.1.

Komödie
Hot Dog

Auf den ersten Blick verbindet Luke und Theo nicht viel miteinander. Luke, ein GSG-10-Ermittler, beseitigt Probleme am liebsten mit roher Gewalt. Der schüchterne Theo, der endlich kein Schreibtisch-Polizist mehr sein will, verlässt sich auf seinen scharfen Verstand. Und dennoch sind die beiden gegensätzlichen Männer zur Zusammenarbeit gezwungen, als es gilt, die entführte Präsidententochter Mascha zu befreien. Bei ihrer Rettungsaktion im Alleingang hinterlassen sie eine Spur der Verwüstung, machen keine Gefangenen. Und trotzdem kommen sie gemeinsam mit der Hackerin Nicki einer Verschwörung auf die Spur – als sie entdecken, dass sich hinter der Entführung mehr verbirgt…
D 2017, R: Torsten Künstler, D: Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, u.a.
Bundesstart: 18.1.

Dokumentation
Grace Jones

Dokumentation über die jamaikanische Sängerin Grace Jones, die auch modelt und schauspielert – bekannt ist sie für vor allem für ihre spektakulären Auftritte in extravaganten Kostümen. Durch ihr androgynes Erscheinungsbild lässt Grace Jones die Geschlechterrollen verschwimmen, weshalb sie zu einer Ikone der Gay-Community aufstieg. Regisseurin Sophie Fiennes begleitet die Diva unter anderem bei den Aufnahmen zu ihrem Comeback-Album „Hurricane“ aus dem Jahr 2008. Außerdem beleuchtet der Film die tragische Vergangenheit der Vollblutperformerin. Zwischen den Interviewsegmenten gibt es bisher unveröffentlichtes Live-Material zu sehen, das speziell für die Dokumentation während eines Auftritts in Dublin aufgenommen wurde.
USA 2017, R: Sophie Fiennes, D: Grace Jones, Jean-Paul Goude, u.a.
Bundesstart: 24.1.

Action
Nur Gott kann mich richten

Ricky hat vor Jahren nach einem misslungenen Überfall den Kopf hingehalten für seinen Bruder Rafael und seinem guten Freund Latif. Nachdem er endlich aus dem Knast entlassen wurde, soll Ricky für seine lange Leidenszeit hinter Gittern entschädigt werden: Latif bietet ihm einen letzten und vermeintlich todsicheren Coup an, der allen viel Geld einbringen könnte. Ricky zögert zunächst, willigt dann aber doch noch ein und holt sogar Rafael wieder mit ins Boot. Bei ihrer letzten Nummer scheint zunächst alles wie am Schnürchen zu laufen, doch dann taucht die Polizistin Diana auf und macht den Jungs einen Strich durch die Rechnung. Von nun an beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel…
D 2017, R: Özgür Yildirim, D: Moritz Bleibtreu, Edin Hasanovic, u.a.
Bundesstart: 25.1.

Drama
Wunder

August Pullman, der von allen „Auggie“ genannt wird, ist humorvoll, schlau und liebenswert, hat eine tolle Familie und ist dennoch seit seiner Geburt ein Außenseiter. Denn er hat aufgrund eines Gendefektes ein stark entstelltes Gesicht, das es unmöglich erscheinen lässt, dass er auf eine reguläre Schule geht. Stattdessen wird er zu Hause von seiner Mutter Isabel unterrichtet. Als er jedoch zehn Jahre alt wird, diskutieren seine Mutter und sein Vater darüber, ihn nicht vielleicht doch am üblichen Schulbetrieb teilnehmen zu lassen, weshalb er kurz darauf in die fünfte Klasse an der Beecher Prep geht. Dort lernt er trotz anfänglicher Schwierigkeiten, sich mit seinem Äußeren zu arrangieren und findet schnell neue Freunde.
USA 2017, R: Stephen Chbosky, D: Jacob Tremblay, Julia Roberts, Owen Wilson, u.a.
Bundesstart: 25.1.

Drama
Three Billboards outside Ebbing, Missouri

Die Tochter von Mildred Hayes wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Und ganz anders als ihr Sohn Robbie, der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage.
USA/GB, R: Martin McDonagh, D: Frances McDormand, Woody Harrelson, u.a.
Bundesstart: 25.1.