Artikel von admin

Hannovers Top 5: Burger

Duke Erst seit erst kurzer Zeit geöffnet und doch schon eine der besten Burger-Adressen in Hannover: Beim Duke gibt es natürlich die Standard-Burger, aber zusätzlich auch besondere Geschmacksvariationen: z.B. den Burger mit Gorgonzola, roten Zwiebeln und Birne - sollte der Kenner auf jeden Fall mal probieren! Lange Laube 16 Tel. 0176 - 10 34 27 [...]

tt-3103-jazz club-frederik köster

Kösters Kompositionen

Nach nur drei Jahren hat Trompeter Frederik Köster mit seinem Quartett einige der wichtigsten Preise der Jazzszene eingeheimst. Im Jazz Club zeigen die Musiker heute, warum dem so ist: Mit originellen Kompositionen, dem intelligenten Einsatz von elektronischen Effekten und interessanten Grooves geben Köster und seine Kollegen einen Einblick in wirklich innovative Jazzmusik.


31.3., 20.30 Uhr, Jazz Club Hannover, Am Lindener Berge 38


tt-3003-schauspielhaus-die physiker

Physiker in der Klapse

Drei Physiker sitzen in einer Irrenanstalt. Einer von ihnen behauptet, eine so gefährliche Formel entdeckt zu haben, dass sie die Menschheit vernichten könnte. Leider haben seine Mitinsassen mehr als nur fachliches Interesse an seiner Entdeckung und noch jemand möchte an das Geheimnis kommen.


30.3., 19.30 Uhr, Ballhof Eins, Ballhofplatz 5


tt-2903-theater in der list-völlig ausgebucht

Völlig ausgebucht

Was für eine Leistung: Ein einziger Schauspieler übernimmt gleich 33 Rollen. In der Komödie „Völlig ausgebucht“ nimmt Alex in einem Sternerestaurant die Reservierungen entgegen und muss dabei jeden der prominenten Gäste zufrieden stellen. Das ist gar nicht so einfach und erfordert mehr als nur Fingerspitzengefühl. Zumindest die Zuschauer haben dank Alexej Boris‘ Rollenwechseln gut lachen.


29.3., 19 Uhr, Theater in der List, Spichernstr. 13


tt-2803-zoo hannover-osterprogramm-Osterwiese auf Meyers Hof

Ostern im Zoo

An Ostermontag hüpft der Osterhase auch im Zoo Hannover! Neben dem größten Osternest Niedersachsens auf Meyers Hof tummeln sich auch Kaninchen und Küken auf der Osterwiese neben dem Stall. Kinder bekommen Süßigkeiten vom Osterhasen und zusammen mit ihren Eltern können sie das große Osterrätsel lösen und eine Familienjahreskarte gewinnen. Die Gewinnspielkarten gibt es am Zoo-Eingang.


28.3., 11 bis 16 Uhr, Zoo, Adenauerallee 3


tt-2703-WGC-calenberger literaturfrühstück

Der Revoluzzer

„War einmal ein Revoluzzer, im Zivilstand Lampenputzer; Ging im Revoluzzerschritt Mit den Revoluzzern mit.” So beginnt der Chanson “Der Revoluzzer” von Erich Mühsam. Über dieses Stück wird heute im Calenberger Literaturfrühstück mit Peter Behnsen gesprochen. Erich Mühsam kritisierte 1907 mit dem Chanson die Vorgänge seiner Zeit, besonders die damalige Sozialdemokratische Partei Deutschlands. Wie viel Revoluzzer finden wir heute noch?


27.3., 10 Uhr, WGC, Kommandanturstraße 7


tt-2603-opernhaus-ostertanztage-sacre

Tanzspektakel zu Ostern

Die Oster-Tanz-Tage locken heute mit drei Choreografien von Sasha Waltz, die bereits international ein großes Echo auslösten. “L’après-midi d’un faune” zu der Musik von Claude Debussy, die “Scène d’Amour” aus “Roméo et Juliette” von Hector Berlioz und “Sacre” zu Strawinskys Ballettmusik. Sasha Waltz & Guests tanzten diese Choreografien bereits in Mailand, Paris und Brüssel, der Sacre-Abend wurde bereits an der Berliner Staatsoper aufgeführt. Heute können ihn auch die Hannoveraner genießen.


26.3., 19.30 Uhr, Opernhaus, Opernplatz 1


tt-2503-neues theater-hexenschuss

Beziehungskomödie im Bad

Ein TV-Moderator hat einen Hexenschuss in der Badewanne. Da muss ein Notarzt her! Schwierig ist nur, dass die Badewanne in der Wohnung seiner Geliebten steht. Und dass keiner, wirklich niemand, von der Affäre erfahren darf. Doch lügen muss nicht nur die Geliebte, auch ihr Ehemann, der die Affäre seines besten Freundes in die eigene Wohnung eingeladen hat. “Hexenschuss” ist ein chaotisches Versteckspiel, bei dem nicht nur eine Beziehung auf der Kippe steht.


25.3., 20.15 Uhr, Neues Theater, Georgstraße 54


tt-2403-musikzentrum-The Esprits

Hannoverscher Indie-Rock

Das Quartett “The Esprits” hat im zarten Durchschnittesalter von 20 Jahren bereits mehr auf dem Buckel als so mancher bierbäuchige Rockmusiker. Entertainment, gepaart mit Popappeal und Tanzbarkeit ist der Kern ihrer Faszination. Sie vermitteln die Stimmung ihrer Generation: als “digital natives” haben sie selbstverständlich mehr als 10.000 Follower bei Instagram und singen in ihren Songs vom Erwachsenwerden und dem Spaß am Leben. Ihre Musik ist ehrlich und ungestüm, rotzig und vor allem tanzbar!


24.3., 20 Uhr, Musikzentrum, Emil-Meyer-Straße 26


FDS 2016

Festival der Sinne

”Gastronomen feiern besser als jeder andere”, stellte Stephan Kwiecinski schon mal klar und lag mit dieser Aussage natürlich goldrichtig. Rund 2.500 Gäste konnte der Veranstalter zum 11. Festival der Sinne…